Wir möch­ten helfen — doch wie?

Viele von uns spüren dieser Tage den star­ken Wunsch, selbst aktiv zu werden und anzu­pa­cken, um ange­sichts der scho­ckie­ren­den Neu­ig­kei­ten nicht taten­los zu blei­ben. So geht es auch uns bei 7Mind. Unsere Kolleg:innen zeigen ihre Soli­da­ri­tät auf Demons­tra­tio­nen, orga­ni­sie­ren Spen­den und enga­gie­ren sich ehren­amt­lich in ver­schie­de­nen Hilfs­pro­jek­ten wie dem Ber­li­ner Arri­val Sup­port.

Von Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen lernen wir immer wieder, dass ihre Arbeit am effek­tivs­ten durch Geld­spen­den unter­stützt werden kann. So können die Helfer:innen vor Ort schnell und fle­xi­bel die Hilfs­gü­ter ein­kau­fen, die in der Not­si­tua­tion am drin­gends­ten benö­tigt werden. Des­halb haben wir als Unter­neh­men zu Beginn des Kriegs 7.000 € an die Orga­ni­sa­tion Libe­reco gespen­det, die huma­ni­täre Sofort­hilfe für Men­schen in der Ukraine orga­ni­siert.

Im zwei­ten Schritt haben wir uns gefragt, wie wir uns als 7Mind dar­über hinaus nütz­lich machen können. Wir ent­schie­den uns, uns auf das zu kon­zen­trie­ren, was wir als Team am besten können: Die Ent­wick­lung von Acht­sam­keits­in­hal­ten, die zumin­dest kleine Momente der Ruhe ver­schaf­fen können.

Unsere belieb­tes­ten Schlaf­ge­schich­ten ab sofort auf Ukrai­nisch

Wir sind uns bewusst, dass gerade viele unter dem Kriegs­ge­sche­hen leiden: Men­schen, die in dieser Zeit ihre Heimat ver­tei­di­gen, sich auf der Flucht befin­den oder um ihre Lieben bangen. Unsere Gedan­ken sind vor allem bei den Kin­dern, die dem Leid beson­ders aus­ge­setzt sind.

Wir haben des­halb unsere belieb­tes­ten Ein­schlaf­ge­schich­ten für Kinder aus der 7Mind-App ins Ukrai­ni­sche über­set­zen zu lassen, da wir uns bewusst sind, dass uns gerade nachts schwie­rige Ein­drü­cke vom Tag ein­ho­len können.

Bei der Erstel­lung unse­rer Schlaf­ge­schich­ten haben wir mit ukrai­ni­schen Krea­ti­ven, Sprecher:innen und Übersetzer:innen zusam­men­ge­ar­bei­tet, die selbst ihr Hei­mat­land ver­las­sen muss­ten. Außer­dem haben wir die Frei­be­ruf­ler für ihre ein­ge­sand­ten Arbeits­pro­ben bezahlt, auch wenn wir ihnen den Auf­trag nicht anbie­ten konn­ten.

Hier geht’s zu den Schlaf­ge­schich­ten


Wir freuen uns, dass wir ab sofort die Schlaf­ge­schich­ten auf dieser Web­seite (auf deutsch und ukrai­nisch) kos­ten­los zum Anhö­ren zur Ver­fü­gung stel­len können. Diese Ange­bot bleibt bestehen, solange es 7Mind gibt. Um die Schlaf­ge­schich­ten anzu­hö­ren, ist es nicht nötig, die 7Mind App her­un­ter­zu­la­den oder einen Zugang zu haben.

Wir sind uns bewusst, dass Medi­ta­tion und Acht­sam­keit keine Trauma-The­ra­pie bietet oder erset­zen kann. Den­noch hoffen wir, mit unse­rem Ange­bot zumin­dest einen klei­nen Bei­trag zu leis­ten, dass Men­schen aus der Ukraine, ins­be­son­dere Kinder, die von Krieg und Flucht betrof­fen sind, einen Moment des Frie­dens finden.

Wie du helfen kannst

Mit der Über­set­zung unse­rer Geschich­ten ist unsere Arbeit aber noch nicht getan. Aktu­ell arbei­ten wir daran, dieses Ange­bot auch außer­halb des 7Mind Uni­ver­sums bekannt zu machen. Des­halb möch­ten wir dich an dieser Stelle um deine Mit­hilfe bitten: Wenn du Orga­ni­sa­tio­nen oder Fami­lien kennst, die sich über unsere Schlaf­ge­schich­ten freuen würden oder wei­ter­lei­ten können, teile gerne die Web­seite mit ihnen.

Wenn du die Men­schen in der Ukraine unter­stüt­zen möch­test und finan­zi­ell in der Lage bist, einen klei­nen oder grö­ße­ren Betrag zu spen­den, fin­dest du hier mehr Infor­ma­tio­nen. Über wei­tere, nicht finan­zi­elle Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten liest du hier.

Wir bedan­ken uns von Herzen!