Paula Buchow­ska

Reisen, ohne zu ver­rei­sen: Unsere 7 Ideen für eine gelun­gene Stay­ca­tion

Der neu­este Trend Stay­ca­tion” ver­bin­det die Wörter stay” (eng­lisch: blei­ben) und vaca­tion” (eng­lisch: Urlaub) und bedeu­tet so viel wie Urlaub von zu Hause aus. Dahin­ter steckt die Idee, alles, was du an Urlaub so liebst, zu dir nach Hause zu brin­gen, ohne weit zu ver­rei­sen. Denn eine gute Zeit abseits des All­tags hängt nicht nur vom Ort ab. Die Stay­ca­tion lädt dich ein, in der Heimat abzu­schal­ten und all das zu tun, wonach dir der Sinn steht. Aus dem 7Mind-Team erwar­ten dich 7 Tipps, wie du deine Stay­ca­tion gestal­ten kannst.

1. Wecke dein inne­res Kind mit Roll­schuh­lau­fen

Im Urlaub lösen wir uns von den All­tags­ge­wohn­hei­ten und ent­de­cken eine Menge neuer Dinge. Dies weckt das innere Kind in uns und macht glück­lich. Wie wäre es, dieses Gefühl in deine Stay­ca­tion ein­zu­bin­den? Viel­leicht hast du auch noch ein paar alte Roll­schuhe oder Inline­skates in deinem Keller rum­lie­gen? Dann ist jetzt die per­fekte Zeit, alte Talente wieder auf­zu­grei­fen oder Neues aus­zu­pro­bie­ren, denn wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht?

2. Raus aus der Kom­fort­zone mit Micro­aben­teuer

Aben­teuer erle­ben ist auf­re­gend und geht auch von zu Hause aus! Durch kleine Aus­flüge ins Unbe­kannte können wir unsere Kom­fort­zone ver­las­sen und unse­ren Körper spüren lassen wie auf­re­gend das Leben doch sein kann. Das trägt zur per­sön­li­chen Ent­wick­lung bei, macht uns fle­xi­bler für Zukunfts­si­tua­tio­nen und stärkt unse­ren Mut. Selbst­ver­ständ­lich kostet es uns auch Über­win­dung und ist viel­leicht mit Auf­re­gung ver­bun­den, aber das ist etwas Natür­li­ches. Im Nach­hin­ein ist es doch ein groß­ar­ti­ges Gefühl über dieses neue Erleb­nis noch stun­den­lang schwär­men zu können.

Mit Micro­aben­teuer” können wir uns wagen, aus unse­rer Kom­fort­zone raus­zu­kom­men, vor der eige­nen Haus­tür und ganz ohne Pla­nung. Schnappe dir ein Zelt, einen Schlaf­sack und Ver­pfle­gung und star­tet dein Cam­ping-Aben­teuer in der umlie­gen­den Natur. Oder stehst du eher auf Ner­ven­kit­zel? Wie wäre es mit einem Tages­aus­flug zu einem Lost-Place in deiner Nähe? Eine ver­las­sene Villa oder ein ein­sa­mes Schloss — begebe dich auf die Suche und bewun­dere in Stille diese fes­seln­den Orte. Doch sei vor­sich­tig und infor­miere dich im Vor­feld, was erlaubt und unge­fähr­lich ist.

3. Gemein­sa­mes Dinner mit deinen Lieb­lings­men­schen

Egal ob Pizza aus Ita­lien, Paella aus Spa­nien oder Ramen aus Japan — wir alle haben dieses eine Gericht, das uns an Urlaub erin­nert. Neue Kul­tu­ren zu ent­de­cken heißt schließ­lich auch kuli­na­ri­sche Köst­lich­kei­ten und unbe­kannte Geschmä­cker aus­zu­pro­bie­ren. Außer­dem ist Balsam für die Seele eine gemein­same Mahl­zeit mit den Liebs­ten ganz in Ruhe ein­zu­neh­men. Im All­tags­stress bleibt für solche Zusam­men­tref­fen oft keine Zeit, obwohl es uns doch so guttut, sich bei gutem Essen mit unse­ren Freund:innen aus­zu­tau­schen.

Schnapp dir also deine Her­zens­men­schen und plant gemein­sam ein Dinner mit Gerich­ten aus aller Welt. Du küm­merst dich bei­spiels­weise um eine Vor­speise aus einem bestimm­ten Land. Eine wei­tere Person macht das Haupt­menü aus einem ande­ren Land und eine dritte bringt ein lan­des­ty­pi­sche Des­sert aus ihrer liebs­ten Urlaubs­de­s­ti­na­tion mit. So ver­bringt ihr nicht nur Zeit zusam­men, son­dern stellt auch eure Koch­kennt­nisse gemein­sam auf Probe. 

tipps-feriengefuhl


4. Fan­ta­sie­reise: Träume dich an deinen Lieblings-(Urlaubs)Ort

Eine Reise kann auch ganz in unse­ren Gedan­ken statt­fin­den. Nimm dir eine Decke und Kopf­hö­rer und mache es dir an einem ruhi­gen Ort gemüt­lich. Schau in den Himmel oder schließe deine Augen und träume dich an deinen Lieb­lings­ort: Ist es ein feiner Sand­strand, ein kris­tall­kla­rer Berg­see oder eine leben­dige Piazza, die vor deinem inne­ren Auge auf­tau­chen? Nimm wahr, wie sich dein Lieb­lings­ort anfühlt. Was kannst du spüren? Ver­bin­dest du bestimmte Gerü­che, Geräu­sche oder Erin­ne­run­gen mit diesem Ort?

Wenn dir das schwer fällt, können wir dir unsere (Schlaf-)Geschichte Linas Traum vom eige­nen Camper” aus der 7Mind App ans Herz legen. In dieser hörst du, wie Lina viel Liebe in ihren Cam­ping­bus gesteckt hat und beglei­test sie auf ihrer ersten Reise. Viel­leicht regt das Zuhö­ren auch ver­bor­gene Erin­ne­run­gen in dir auf.

5. Mit einer Urlaubs­lek­türe in eine andere Welt ein­tau­chen

Bist du auch vor dem Urlaub in deine Lieb­lings­buch­hand­lung gegan­gen und hast durch die Som­mer­lek­tü­ren gestö­bert? Egal ob im Aus­land, am Strand oder auf Bal­ko­nien: das rich­tige Buch lässt dich von über­all in eine andere Welt abtau­chen. Plane dir etwas Zeit ein und ent­de­cke viel­leicht einen dir noch unbe­kann­ten Buch­la­den. Welche Lek­türe darf dich in deiner Stay­ca­tion beglei­ten? Ein span­nen­der Krimi aus Schwe­den, ein inspi­rie­ren­der Rei­se­ro­man oder eine schöne Lie­bes­ge­schichte mit Happy End? 

6. Mit Me-Time deine see­li­sche und kör­per­li­che Gesund­heit stär­ken

Eine Stay­ca­tion ist eine wun­der­bare Zeit für Selbst­für­sorge: Gehe in dich, höre, was dein Körper und Geist brau­chen und nimm dir bewusst Zeit, dich um diese Bedürf­nisse zu küm­mern — das muss nicht viel kosten. Durch diese lie­be­volle Zuwen­dung zu uns selbst finden wir in die Ent­span­nung und stär­ken unser Wohl­be­fin­den. Ent­scheide aus dem Bauch heraus, was sich für dich rich­tig und gut anfühlt: Schlafe ent­spannt aus, gönn dir ein gesun­des Früh­stück und gehe eine Runde spa­zie­ren oder medi­tie­ren. Dazu emp­feh­len dir unsere Fan­ta­sie­reise Auf dem Laven­del­feld”, mit der du dich durch ein erhol­sa­mes Laven­del­feld träumst. Viel­leicht ist dir danach, im Bett liegen blei­ben und Serie schauen, das ist völlig in Ord­nung! Egal was du tust, genieße deine per­sön­li­che Aus­zeit und sei ganz bei dir.

7. Am See die Seele bau­meln lassen

Wenn wir Zeit in der Natur ver­brin­gen, ent­schleu­nigt uns das. Natür­li­che Geräu­sche wie Vogel­ge­zwit­scher und die vielen Pflan­zen um uns herum wirken beru­hi­gend auf uns. Packe also deine Sachen und ver­bringe einen Tag am nahe­lie­gen­den Gewäs­ser. Das kühle Wasser und die fri­sche Luft in der Natur lassen nicht nur unsere Gedan­ken klarer werden, son­dern machen auch glück­lich. Nimm dir einen Moment Zeit, atme tief ein und aus und beob­achte still, was du in der Natur sehen, rie­chen und hören kannst.

Für was auch immer du dich in deinem Urlaub ent­schei­dest, genieße deine freie Zeit und mach das, was sich für dich gut anfühlt. Schließ­lich soll der Urlaub deiner Erho­lung dienen. Wir vom 7Mind Team wün­schen dir einen erhol­sa­men Sommer, ganz egal wo und wie du ihn ver­bringst.

warum-wollen-wir-reisen


Bild: Ana­st­a­sia Shu­raeva auf Pexels