Wie du Gleichgesinnte findest und warum sie so wichtig sind

Egal wie verrückt, anders oder langweilig dein Hobby für manche Menschen scheint, die Welt ist voller Gleichgesinnter. Du musst sie nur noch finden. Finde dein Rudel!

von Franziska Block

Kennst du das auch? Nicht selten belächelt deine Familie deinen Spaß am Cosplay oder deinen heimlichen Wunsch, Quidditch zu spielen. Dass du liebend gerne Origami machst, hat eh noch niemand verstanden, seit du aus dem Kindergarten raus bist und dein Wunsch nach einem Buchclub ist doch total oldschool? Denn, seien wir mal ehrlich, wer liest heute schon noch? Wenn du diese Gedanken oder leicht spöttischen Kommentare kennst, ist dieser Artikel genau das richtige für dich. Wir finden: höchste Zeit, aus der einsamen Höhle zu kommen und dein Rudel zu finden.

Wenn Menschen aus deinem Umfeld Kritik an deinem Hobby ausüben, kann es ganz schnell unangenehm und vielleicht sogar einsam werden. Unverständnis, lieb gemeinte, aber doch verletzende, lustige Kommentare oder Augenrollen von Familie, Freunden oder Arbeitskollegen sorgen schnell dafür, dass man sich plötzlich dafür rechtfertigt oder einfach nicht mehr darüber sprechen mag. Dabei ist ein persönliches und vielleicht auch etwas schräges Hobby etwas ganz Besonderes, das dich auszeichnet und dir Freude macht. Etwas, für das du nicht verstecken solltest.

Natürlich werden deine Liebsten nicht plötzlich für deine Briefmarkensammelleidenschaft brennen oder sich deinen Feldenkrais Übungen anschließen. Wie wäre es also, wenn du deine Fühler ausstreckst und nach Gleichgesinnten suchst, die deine Interessen und deine Begeisterung teilen?

Der Geist der Gemeinschaft

Egal, ob du Student, Mutter, Arbeitnehmer, Chef oder Freelancer bist, dein Alltag ist bestimmt auch mal recht anstrengend. So viel Spaß dir das, was du tust, auch macht, es will deine Aufmerksamkeit und Kraft ganz für sich allein. Das kann manchmal ganz schön schlauchen. Hobbies bieten dir den Ausgleich, den du brauchst, um abzuschalten, die Seele baumeln zu lassen und einfach in dem Moment deiner Lieblingstätigkeit anzukommen. Schließlich ist ein Hobby nichts, was man tun muss, sondern etwas, das man tun will. Weil man es gerne mag und sich wohl dabei fühlt.

Und das geht noch besser, wenn man seine Freude am Hobby mit anderen teilen und vielleicht sogar eine Gemeinschaft aufbauen kann. Nichts stärkt so sehr wie der Gemeinschaftsgeist und das Gefühl, in einer Gruppe angekommen zu sein. Sich gemeinsam über die Interessen, den neuesten Themenklatsch und Fantheorien auszutauschen und zusammen die Euphorie oder den Spaß zu genießen.

Einfach da zu sein, im Moment, in der Gruppe und in dem jeweiligen Zeitvertreib. Sich eben nicht schlecht dafür fühlen zu müssen, dass man mit 29 mehr als gerne Lego baut, sondern jemanden zu finden, der direkt enthusiastisch und dabei ist, gemeinsam mit dir den Eiffelturm in Menschengröße nachzubauen. Im Folgenden findest du Tipps und Anregungen, wie du Gleichgesinnte finden kannst.

Finde dein Rudel

Klar, das ist meist leichter gesagt, als getan. Egal, ob du in eine neue Stadt gezogen bist oder vielleicht schon seit einer kleinen Weile am gleichen Fleck wohnst, der Schritt ins Unbekannte ist oftmals zunächst beängstigend. Dabei ist er genau das, was wir brauchen, wenn wir uns manchmal ein wenig einsam fühlen. Denn: wohin auch immer es dich verschlägt, genau dort warten Menschen auf dich, die deine Leidenschaft teilen. Wir geben dir erste Ideen und zeigen dir Anlaufstellen, wo du Gleichgesinnte finden kannst.

7Mind

Connecte dich online

Wenn du ein digitaler Nomade bist und ganz mit dem Zeitgeist geht, ist das Internet bestimmt dein erster Anlaufpunkt. Gut so, denn mittlerweile gibt es im Internet zahlreiche Plattformen und Foren voller Menschen, die das gleiche Hobby haben oder genauso ticken, wie du.

Finde das Social in Social Media

Schau einfach mal, was für Gruppen oder Communities du auf Facebook, Xing oder LinkedIn finden kannst. Falls du zum Beispiel mit dem Meditieren anfangen möchtest, dein derzeitiges soziales Umfeld Meditation als Eso-Kitsch abtut und davon nichts wissen will, kannst du beispielsweise unserer (link: https://business.facebook.com/groups/305387979939302/?ref=pages_profile_groups_tab&source_id=309506115884031 text: Facebook-Community “Willkommen bei dir”) beitreten. Hier kannst du dich mit anderen Mitgliedern austauschen, Fragen klären oder einfach von den Beiträgen anderer Mitglieder inspirieren lassen. Meist reicht es schon, kleine Nachrichten von Menschen zu erhalten, die die selbe Sache unterstützen oder machen, wie du, um das Gefühl zu haben, anzukommen.

Entdecke deine Interessen durch Achtsamkeit:

7Mind kostenlos starten

Ebay Kleinanzeigen

Wenn du kein Fan von sozialen Netzwerken bist, ist das auch kein Problem. Wusstest du, dass es z.B. bei eBay Kleinanzeigen eine eigene Kategorie für Freizeit, Hobby und Nachbarschaft gibt, die eine wahre Fundgrube für soziale Spaßgruppen sein kann? Egal ob gemeinsames Nähen, ein Sprachtandem oder Urban Gardening dein Herz erfüllen, hier wirst du bestimmt fündig.

Couchsurfing

Auch Couchsurfing und ähnliche Plattformen können als Sozialinkubator dienen und dich mit Leidensgenossen in Verbindung bringen. Du magst Miniatureisenbahnen? Cool, dann schau doch direkt mal, wer vielleicht genauso viel Spaß daran findet, wie du. Du kannst über Couchsurfing nämlich nicht nur Events in deiner Nähe, sondern auch Gruppen oder allgemein Themenbeiträge suchen und so ganz speziell nach deinem Hobby suchen. Und falls nichts dabei ist einfach mal selbst einen Aufruf starten.

Google ist dein Freund

Egal, welche Suchmaschine du nutzt, wird sie eine gute erste Anlaufstelle im Internet sein. Als passionierter Heimwerkerin kannst du so vielleicht auf ein Repair-Cafe in deiner Nähe stoßen oder einen Briefmarkensammlertreff finden.

Schwarzes Brett

Auch, wenn soziale Netzwerke im Internet immer angesagter werden: das Schwarze Brett ist so populär wie eh und je. Egal, ob du in der Universität, im Jugendzentrum, deinem Lieblingscafé oder im Sportverein in deiner Gegend schaust, wirst du dort spannende Plakate und Ausschreibungen finden. Und auch nahezu jeder Supermarkt hat im Eingangs- oder Kassenbereich eine Pinnwandecke, auf der du Aushänge entdecken oder selber anbringen kannst. Halt die Augen einfach offen dafür!

Ergreif die Initiative

Und wenn auf allen Kanälen, egal ob online oder analog, für dich nichts dabei ist, dreh den Spieß um und werde selber zum Anbieter. Dafür musst du kein eigenes Event, ein ausgeklügeltes Konzept und einen festen Treffpunkt haben, meist reicht es schon, um erste Kontaktaufnahme und einen kleinen Ideenaustausch zu bitten. Egal ob bei Facebook, im Online-Forum, am schwarzen Brett oder auch an Laternenpfählen in deiner Nachbarschaft. Mach auf dich aufmerksam und setze dich aktiv dafür ein, dein Rudel um dich zu scheren.

Du wirst festgestellt haben, dass die meisten unserer Vorschläge zunächst auf digitaler Ebene waren. Doch egal, welchen Weg du einschlägst, um Gleichgesinnte zu finden, letztendlich geht es darum, einen Treff vor Ort zu finden, selbst zu gründen oder in die Wege zu leiten. Eine Gemeinschaft für dich, deine Interessen und deine verrückten Gedanken. Ein Ort, an dem du dich wohl fühlen und dein Hobby und deine Leidenschaft teilen kannst. Das Glück der Gleichgesinnung wartet auf dich.

Die Podcastfolge zum Impuls der Woche:


Entdecke deine Interessen durch Achtsamkeit:

7Mind kostenlos starten

Bild: Jens Johnsson auf Unsplash

Achtsamkeitsimpuls

Die neuesten Artikel, Achtsamkeitsideen und Angebote – jeden Sonntag in unserem Newsletter!

*Pflichtfelder