Angst – Vom Umgang mit einer starken Emotion

Angst ist einer unserer stärksten Urimpulse und kann unser Leben auch heute noch in manchen Situationen bestimmen. Diese Alltagshilfen machen es leichter, mit solchen Momenten umzugehen.

Niemand ist frei von Ängsten. Manche Stress-Situationen lösen echte Urinstinkte in uns aus, und viele öffentliche Diskussionen schüren zusätzliche Sorgen. Kriminalität, Terror, Umweltkatastrophen – gerade die Sensationsgetriebenheit der Medien kann ein unterschwelliges Angstgefühl erzeugen, das uns im Alltag bedrückt.

Doch man kann lernen, besser damit umzugehen. Regelmäßige Meditation kann dir helfen, Sorgen und Ängste zu erkennen, klarer zu bewerten und besser zu bewältigen. Für den alltäglichen Umgang mit der Angst haben wir zusätzlich drei kurze Tipps gesammelt, die dir helfen können, dich von der Angst nicht vereinnahmen zu lassen und besser mit ihr umzugehen. Aber woher kommt dieser Impuls eigentlich, und was hat er für einen Nutzen?

Woher kommt die Angst

Wer kennt es nicht: Schweiß auf der Stirn, schnelle Atmung, ein enges und angespanntes Gefühl in der Brust oder ein flaues Gefühl im Magen. Die Angst hat viele Wege, sich zu zeigen und auf sich aufmerksam zu machen. Evolutionär gesehen haben all diese Reaktionen ihren Ursprung in einer Zeit, in der wir in Höhlen lebten und täglich von wilden Tieren bedroht waren. Angst bedeutet nichts anderes als Alarmbereitschaft – stärkere Durchblutung, geschärfte Sinne, höhere Muskelspannung, all diese Reaktionen dienen dem so genannten "fight or flight"-Instinkt. Wer als erstes auf den Baum geflohen ist, überlebt.

Heute wird genau dieser Modus von Lebenslagen ausgelöst, in denen sie weniger hilfreich sind als bei der Bedrohung durch einen Säbelzahntiger. Prüfungen, Präsentationen, Abgabe-Stress – eine gewisse Grundspannung und erhöhte Aufmerksamkeit können zwar auch in diesen modernen Situationen helfen. Wenn sich echte Angstreaktionen einschalten, kann das unsere Leistung und Lebensqualität allerdings schmälern. Daher haben wir einige Sofort-Tipps gesammelt, die in akuten Momenten der Angst etwas helfen können.

Angstbewältigung durch Meditation:

7Mind kostenlos starten

Akut-Tipps in Angstsituationen

1) Tief durchatmen

Atme 10 Mal hintereinander tief durch und halte dabei deine Hand auf deinen Bauch oder deine Brust. Lege deinen Fokus ganz auf die Atmung. Du wirst schnell eine merkliche Entspannung wahrnehmen.

2) Nimm die Angst an

Erkenne innerlich dass du gerade Angst hast und sage zu dir selbst das es okay ist dass die Angst da ist. So schaffst du eine Distanz zwischen dir und der Angst.

3) Begegne dem Gefühl

Versuche nicht, dem Gefühl zu wiederstehen, sondern begegne ihm mit Freundlichkeit und Neugier. Das mag schwierig klingen, schließlich ist die Angst sehr unangenehm, aber wenn du es dir zur Gewohnheit machst wird sich ein neues Gefühl der Vertrautheit entwickeln.

Ängste dank Meditation besser bewältigen

Meditation und Achtsamkeit können zusätzlich zu diesen Sofort-Tipps helfen, grundsätzlich einen besseren Umgang mit Angstgefühlen zu erlernen. Wissenschaftliche Studien belegen, dass regelmäßige Meditation die Fähigkeit stärkt, Sorgen und Ängste zu kontrollieren.

Die regelmäßige Entspannungsreaktion bildet ein Gegengewicht zu Stress und holt deinen Körper aus der permanenten Alarmbereitschaft heraus. Dieser Effekt wirkt nicht nur im Moment der Meditation sondern lässt sich mit etwas Übung immer leichter abrufen. Achtsamkeitstraining stärkt außerdem die Hirnregionen, die Emotionen und Impulse beherrschen. So verschafft es dir Schritt für Schritt mehr Kontrolle über negative Reaktionen. Zusätzlich macht es Achtsamkeit leichter, die schönen Momente im Leben wahrzunehmen und wirklich auf sich wirken zu lassen. Regelmäßige Meditation macht dich widerstandsfähiger und glücklicher.

7Mind bietet einen Spezialkurs zum Thema "Angst", der dich Schritt für Schritt an die Hand nimmt und zu einem gelasseneren Umgang mit deinen Ängsten führt.

Angstbewältigung durch Meditation:

7Mind kostenlos starten

Achtsamkeitsimpuls

Die neuesten Artikel, Achtsamkeitsideen und Angebote – jeden Sonntag in unserem Newsletter!

*Pflichtfelder