Mitgefühl für uns selbst entwickeln (Teil 1)

Für viele der Perfektionisten unter uns, die sich anspruchvollste Standards setzen, gilt etwas, das zunächst paradox erscheint: Derart hohe Erwartungen haben wir meist nur an uns selbst!

Auch die anspruchsvollsten Perfektionisten unter uns sind meist deutlich ausgeglichener, fairer und freundlicher, wenn wir Freunde oder Bekannte beurteilen, als uns selbst. Einer der Gründe liegt darin, dass wir glauben, Selbstkritik sei ein wichtiger Ansporn. Wir denken, dass ohne die harten Worte, die wir an uns selbst richten, keine Verbesserung möglich sei. Interessant ist jedoch, dass wissenschaftliche Studien das Gegenteil belegen. Viel nützlicher ist eine andere Strategie: Selbstmitgefühl.

Was bedeutet Selbstmitgefühl?

Um zu verstehen, was mit Selbstmitgefühl gemeint ist, stelle dir einfach vor, wie du mit einem guten Freund oder einer guten Bekannten umgehen würdest. Stell dir vor, diese Person hat einen schwerwiegenden Fehler bei der Arbeit gemacht und kommt niedergeschlagen zu dir zu Besuch. Wie würdest du reagieren? Würdest du gnadenlos kritisieren und schimpfen?

Vermutlich würdest du Verständnis zeigen, dich in die Situation hineinversetzen und die Person daran erinnern, dass Fehler menschlich sind. Ratschläge würdest du wahrscheinlich freundschaftlich und vorsichtig anbringen. Denn intuitiv wissen die meisten von uns, dass sich nur so Dinge verbessern lassen. Kritik und Strenge vergrößern nur die Angst vor Fehlern in der Zukunft. Selbstmitgefühl bedeutet, genau diesen einfühlsamen Umgang auch mit dir selbst zu pflegen.

Selbstmitgefühl üben

Wenn du das nächste Mal einen Fehler machst, einen Vorsatz nicht einhältst oder auf andere Weise den inneren Kritik-Sturm auslöst, nutze diesen kleinen mentalen Trick. Stell dir vor, du hättest jemanden vor dir, der dir nahe steht und dir von genau diesem Fehltritt berichtet. Und reagiere bei dir selbst genauso verständnisvoll und einfühlsam.

Und weil zahlreiche wissenschaftliche Studien zeigen, dass Selbstmitgefühl hilfreich und wichtig ist, wirst du vielleicht bald merken, wie sich kleine Veränderungen in dein Leben einschleichen.

Selbstmitgefühl entwickeln durch Meditation:

7Mind kostenlos starten


Achtsamkeitsimpuls

Die neuesten Artikel, Achtsamkeitsideen und Angebote – jeden Sonntag in unserem Newsletter!

*Pflichtfelder