“Ich musste meine Weiblichkeit neu definieren” – Miriam Stark über Fehlgeburten und achtsames Leben

Der Podcast Podigee/Soundcloud player ist nach dem Akzeptieren von funktionalen Cookies verfügbar

Wenn wir unsere Bedürfnisse ignorieren, tritt unser Körper auf die Notbremse. Miriam Stark bekam das durch zwei Fehlgeburten und eine Autoimmunerkrankung zu spüren. Heute ist sie Coachin, spezialisiert auf zyklusorientiertes Leben. Im Gespräch mit René erzählt sie, was die Signale ihres Körpers sie lehrten und wie ein neuer Umgang mit ihrer Weiblichkeit zur Heilung führte. Erfahre:

❃ Wie sich Miriam ein Leben im Einklang mit ihren Bedürfnissen erschuf
❃ Wie sie Weiblichkeit für sich neu definierte
❃ Warum wir Fehlgeburten, Sexualität und den Zyklus enttabuisieren sollten

☞ Erfahre mehr über Miriam und ihre Arbeit als Coachin: https://tacheles-beratung.de/

☞ Diese Meditation in der 7Mind-App begleitet dich bei der Begegnung mit dir selbst.

✎ Für Koope­ra­ti­ons­an­fra­gen und Infor­ma­tio­nen rund um den Pod­cast schreib ein­fach eine Mail direkt an [email protected]. Feedback für René kannst du direkt an [email protected] senden.

✎ Teile deine Erfahrungen und diskutiere mit anderen 7Mindern in unserer Community zum Podcast: https://www.facebook.com/groups/305387979939302.

Hinweis: Diese Folge wurde am 06.03.2022 veröffentlicht.

Achtsamkeitsimpuls

Die neuesten Artikel, Achtsamkeitsideen und Angebote – jeden Sonntag in unserem Newsletter!

*Pflichtfelder

7Mind wirkt positiv. Erfahre mehr.